Ideen für Elmshorn: Mühlenstraße

Die Elmshorner Liberalen sind auf der Suche nach Ideen, die unsere Stadt schöner machen. Wir haben den erfahrenen Elmshorner Gastronom Cuma gefragt: Er erzählt uns, dass früher die Gegend um den Bahnhof belebter gewesen sei. Er schlägt vor, Außengastronomie in der Mühlenstraße einzurichten, eine Idee die unsere Mitglieder Jens und Uwe Ende September spontan ausprobierten.

Bei noch warmen 20 Grad Außentemperatur sitzt es sich angenehm auf der Mühlenstraße. Die Ostseite des Bahnhofes inklusive Mühlenstraße war früher sehr beliebt, heute wirkte es hier recht verlassen. Einige Menschen haben sogar ein mulmiges Gefühl, wenn sie in den Abendstunden alleine hier Lang gehen. Für die Bürger unserer Stadt würde die Bewirtschaftung erheblichen Mehrwert anbieten und für die ansässigen gastronomischen Betriebe böte die Außengastronomie einen wirtschaftlichen Vorteil, der Leerständen vorbeugt.

 

Ein paar Anwohner haben wir am nächsten Tag auch schon gefragt, sie waren im Zwiespalt: einen Kaffee auf der Straße trinken würden sie gerne, andererseits müsste man auch für den Lärm Vorkehrungen treffen. Auch könnte durch die Belebung die Mühlenstraße wieder zu einem Platz werden, an dem sich die Elmshorner abends gerne aufhalten. Die Maßnahme entspricht ganz dem marktwirtschaftlichen Gedanken der FDP, ohne Ausgaben, die Stadt würde durch die Nutzungserlaubnis sogar (geringfügige) Einnahmen erzielen und dabei die Attraktivität der Stadt steigern.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0