Volksinitiative Pro Noten - Das Ziel ist noch nicht erreicht

Seit Januar 2015 fordert die FDP Schleswig-Holstein die Wiedereinführung von Ziffernzeugnissen an Grundschulen. Jetzt fehlen der Initiative "Pro Noten" noch 5000 Unterschriften. Anita Klahn, Landtagsabgeordnete der FDP aus Bad Oldesloe, sagt: "Trotz hoher Medienpräsenz von Pro-Noten hat sich herausgestellt, dass etwa zwei Drittel aller Eltern nichts von der Initiative gewusst haben."

 

Eltern und Lehrer können weiterhin die Abstimmungsbögen für "Pro Noten" unterschreiben und per Post verschicken. Informationen gibt es unter www.pro-noten.de.

 

Zum Artikel beim Hamburger Abendblatt