FDP Standpunkt zur Modernisierung des Badeparks

Elmshorn verfügt über ein großes, zentral gelegenes Freizeitbad. Im Sommer bilden die große Liegewiese und die beiden Schwimmbecken ein viel genutztes Naherholungsgebiet für die Elmshorner Bürger. Im Winter haben Vereine und der Schulsport mit der Traglufthalle ein eigenes Trainingsbecken. Dieses vielfältige Angebot leistet sich Elmshorn im Gegensatz zu anderen Gemeinden, die aufgrund des hohen finanziellen Zuschussbedarfes ihre Bäder ganz schließen. „Der FDP ist der Erhalt dies Badeparks für die Bürger, Vereine und Schüler sehr wichtig“ betont Stefan Backauf als Mitglied des Ausschusses für Stadtwerke und kommunale Dienstleister. Aufgrund der Kassenlage sieht die FDP jedoch den Wunsch der SPD nach einer neuen, festen Trainingshalle für die Vereine auf dem Gelände des Freibades für nicht finanzierbar. Erste grobe Schätzungen sehen für diesen Neubau 5,6 Mio Euro vor. Dieser Betrag und die Tatsache, dass die Liegewiese für die Freizeitschwimmer im Sommer verkleinert würde, ist für die Elmshorner FDP keine Option. „Wir sind froh, dass unsere Haushaltsberatungen die Finanzierung einer neuen Traglufthalle und einen Neubau der maroden Umkleideräume zulassen.“ freut sich Backauf. Die Stadtwerke schätzen den Investitionsbedarf für diese Variante auf 1,9 Mio Euro. Immer noch ein hoher Betrag, aber die Förderung des Schulsportes und des Vereinsschwimmens ist auch der FDP wichtig.